Turbierte Verse ordnen


Thema: Worum geht es bei der Seemannsliebe?

Dido, die schöne Königin der Stadt Karthago an der afrikanischen Küste, ist verwitwet und sucht einen neuen Mann als Partner.

Aeneas ist mit wenigen Begleitern aus dem brennenden, von den Griechen zerstörten Toja geflohen. Ein Seesturm treibt ihn an die karthagische Küste. Er verliebt sich Dido und will bei ihr bleiben. Die Götter befehlen ihm jedoch aufzubrechen, weil er ihn Italien das spätere Rom begründen soll.

Schweren Herzens gehorcht Aeneas und segelt heimlich los. Die verlassene Dido schwankt zwischen Reue, Trauer und Ärger über sich sich selbst und das Vertrauen, das sie dem treulosen Seefahrer entgegengebracht hat.

Dido lässt als Königin von Karthago die Stadt prachtvoll vergrößern.

Verfahren: Turbierte Verse ordnen

Turbierte Verse sind durcheinander gebrachte, , also „turbierte“ Verse.

Zu Deiner Unterstützung sind die einzelnen Worte, aus denen sich der Vers zusammensetzt, mit metrischen Zeichen für Längen und Kürzen versehen. Dadurch kannst Du durch geschicktes Ausprobieren die einzelnen Worte so ordnen, dass sich ein regelgemäßes Versmaß ergibt.

Bei der Zusammenfügung der Bausteine zu einem korrekten lateinischen Vers musst Du auf zwei verschiedenen Ebenen arbeiten:

  • Die Bausteine müssen metrisch korrekt zusammengefügt sein.
  • Die Baustein müssen auch inhaltlich einen Sinn ergeben.

Es gibt zwei verschiedene Aufgabentypen: Einmal reine Hexameterverse, dann elegische Distichen. Zur Unterscheidung sind die Pentameterverse grün unterlegt.

Aufgaben

Hier geht es zu den turbierten Versen:

,